Inklusive Kulturvermittlung

Of fortune cookies and tarot cards they have no need: my wheelchair, burn scars, and gnarled hands apparently tell them all they need to know. My future is written on my body. – Kafer

Inklusive Kulturvermittlung – Kunst und Kultur für und von alle(n).

Die Inklusive Kulturvermittlung richtet sich an /arbeitet zunächst zusammen mit Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte, mit Behinderungen sowie aus (queer-)feministischen Zusammenhängen, unterschiedlichen Alters; und dies mit einer intersektionalen Haltung. Primäres Ziel ist die Schaffung von Zugängen zu Kulturorten, zu künstlerischen Formaten und der aktiven Teilhabe an Kunst – und Kultur.

Angebotene Leistungen:

  1. Inklusive Projektentwicklung – von der Konzeptionaliserung, via Fördermittelakquise bis hin zur diskriminierungssensiblen Durchführung
  2. Coaching zu Ableism bzw. zur Dimension „Behinderung“
  3. Coaching zur Umsetzung von Maßnahmen der Zugänglichkeit (Barrierefreiheit)
  4. ScriptCoaching, Schnitt- und Tonbearbeitung von Filmen, sowie Untertitelung und Übersetzung in Leichte(r) Sprache
  5. Durchführung von literarischen, dramaturgischen, fotografischen und musealen Formaten der Kulturvermittlung
  6. Moderation von Veranstaltungen mit intersektionaler Haltung
Foto: Solbrig