Das Meer, der Himmel, und Steven läuft einen schmalen Stück Holz in Richtung des Horizontes

Intro/ News

Bonjour Welt!

Schön, dass Du/ Sie vorbeischauen.
 
Gerade bemühe ich mich diesen Blog zugänglicher zu gestalten. Da ich weitesgehend unabhängig arbeite, bitte ich um ein wenig Geduld und Verständnis. Bei Interesse, Kritik, Rück-/ Anfragen stehe ich unter: post@stevensolbrig.de zur Verfügung.
 
Nice that you are stopping by. Right now I’m trying to make this blog more accessible. Concerning to this I have to admit that I work on my own,  so please, may I ask you for a little patience?! If you interested in my work or in case for queries/inquiries I’m available at: post@stevensolbrig.de .
 
En plus je sais parler francais. Alors, si vous êtes intéressé par mon travail, n’hésitez pas à me contacter à l’adresse ci-dessus 
 
News/ Neuigkeiten
 

# 1 Aus „(Do) we kehr“ wird „(We don’t) [kehr]“.

Das Performanceduo mit Behinderung, Jane Blond and that Stevil Kniewel, wird 2021 durch den Fonds Darstellende Künste gefördert. Wir machen dann einmal unser erstes gemeinsames Stück. What??? Hier geht es zu mehr Infos bzw. unser Konzeptionstagebuch> hier

The performance duo with disabilities, Jane Blond and that Stevil Kniewel, will receive funding from the Performing Arts Fund in 2021. What ??? Here you can find more information/ our „conception diary“> here.

 
# 2 Was sind die (aktuellen) ‚Blicke auf Behinderung‘? Wer bestimmt eigentlich gerade wie und warum die Begriffe Teilhabe und Inklusion?  Was hat das alles mit Ableismus tun? Können die Disability Studies evtl. bei allem Helfen? (Und warum) braucht es nach mehr als zehn Jahren UN-Behindertenrechtskonvention eine inklusive Kulturpolitik, vor allem eine #inklusivekulturvermittlung ?
Über zwei Jahre habe ich versucht auf diese (und weitere) Fragen Antworten zu finden. Herausgekommen ist, laut des Gutachters der Arbeit Prof.Dr. Julius Heinicke ist es „eine für den Diskurs dringliche und wichtige Masterarbeit“.
 
Einen Einblick in die innerhalb das Projekt sowie in die entstandende Fotoserie gibt es auf folgendem Instagram Channel geben.
 
 
What are the (current) ‚views on disability‘?  How visible are artists with disabilities in German art and culture sector at the moment? What is about ableism in this context? What can we learn from the Disability Studies concering to these issuses? (And why) do we need an inclusive cultural policy, especially an inclusive cultural mediation? For over two years I have tried to find answers to these (and other) questions across Germany. Last week I was finally able to submit #KunstSelbstBestimmen. You will find more information about :KunstSelbstBestimmen here or on my Instagram-Channel.